­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Rund ums Bauen

Mit der Prüfung, ob und wie ein Grundstück bebaut werden kann, ist die Voraussetzung für einen Kaufvertragsabschluss gegeben. Es besteht nun die Möglichkeit für ein Bauvorhaben, einen Bauantrag zu...
weiterlesen...
Bei der Auswahl von Grundstücken bieten sich der freie Markt bzw. die Angebote in Zeitungen oder der Immobilienmakler an. Nicht zuletzt können Anfragen an die Gemeinde Reichshof im Fachbereich III/60 oder an...
weiterlesen...
Vorausgesetzt, das Grundstück ist gekauft oder bereits im Eigentum und alle Voraussetzungen der Bebaubarkeit sind geklärt soll nun das Bauvorhaben geplant und ausgeführt werden. Hierzu stellt sich die Frage,...
weiterlesen...
Das Bauplanungsrecht ist bundeseinheitlich im Baugesetzbuch und in der Baunutzungsverordnung geregelt und es regelt wo und was gebaut werden darf und wie die Gemeinden Bebauungspläne aufzustellen haben. Das...
weiterlesen...
Die Änderung an und in denkmalgeschützten Gebäuden bedarf einer denkmalrechtlichen Erlaubnis. Bei kleineren Sanierungs- bzw. Renovierungsarbeiten genügt eine denkmalrechtliche Abstimmung. Beides erteilt die...
weiterlesen...
Der Bauherr hat die Verpflichtung, Bedingungen und Auflagen im Baugenehmigungsbescheid, wie z. B. der Beginn, die Unterbrechung, die Rohbaufertigstellung und die abschließende Fertigstellung, der Bauaufsicht...
weiterlesen...
Handwerker und Generalunternehmer eines Bauvorhabens verlangen vom Bauherrn die Abnahme ihrer Leistungen, um die Schlussrechnung vorlegen zu können. Mit der Abnahme beginnt die Verjährungsfrist bzw. die Dauer...
weiterlesen...


PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader

Sponsoren