Panoramabild von der Wiehltalsperre
Rathaus Denklingen
Hauptstraße 12
51580 Reichshof-Denklingen

Mo. - Fr.: 8:30 - 12:00 Uhr
Mo.: 14:00 - 18:00 Uhr

Telefon Icon 02296 801-0
Fax Icon 02296 801-395
Email Icon info@reichshof.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro
Mo.: 7:15 - 18:00 Uhr
Di. - Do.: 7:15 - 16:00 Uhr
Fr.: 7:15 - 12:00 Uhr

Kurverwaltung Reichshof & Puppen- und Mineralienmuseum
Rodener Platz 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

Mo. - Fr.: 9:00 - 12:00 Uhr sowie 14.00 - 17.00 Uhr
Sa.: 9:00 - 12:00 Uhr

In den NRW Ferien
(Ostern, Sommer, Herbst)
zusätzlich So.:
14:00 - 17:00 Uhr
außer an Feiertagen

Telefon Icon 02265 9070
Fax Icon 02265 356
Email Icon Kurverwaltung
A A A

Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen am 25. November„Schweigen brechen - Weg aus der Gewalt -“

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen, beteiligte sich die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Reichshof an der Kampagne des Hilfetelefons und der Unterstützung der gemeinnützigen Menschenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES. Mit Hilfe der Fahne „frei leben – ohne Gewalt“ wurde eine sichtbares Zeichen gesetzt und unter dem Motto „Wir brechen das Schweigen“ sollen so viele Menschen wie möglich dazu bewegt werden, sich solidarisch mit von Gewalt betroffenen Frauen zu zeigen.

Überall in der Welt, auch bei uns in Nordrhein-Westfalen, werden Frauen gedemütigt, misshandelt, missbraucht. Wir müssen hinsehen, nicht wegsehen. Wir müssen das Schweigen brechen, denn Schweigen brechen heißt Solidarität zeigen um Betroffene darin zu unterstützen sich Hilfe zu suchen.
Täglich findet Gewalt gegen Frauen statt; jede Dritte ist davon betroffen. Die meisten schweigen aus falscher Scham vor dem, was ihnen widerfahren ist. Der erste Schritt auf dem Weg aus der Gewalt ist für viele Betroffene oftmals der schwerste. Sie fühlen sich allein mit einem Thema, das von der Gesellschaft noch immer tabuisiert wird.
Genau deswegen sollten wir als Gesellschaft das Schweigen brechen und den Tätern zeigen, dass die Opfer nicht alleine sind.

Deshalb nicht wegsehen, sondern ansprechen und helfen!

Unter 08000 116 016 und per Online-Beratung auf www.hilfetelefon.de unterstützt und berät das Hilfetelefon rund um die Uhr betroffene Frauen, anonym, kostenlos und in 15 Sprachen. Es hilft ihnen dabei, wieder ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Männer, die gerne zuschlagen, können auch dort anrufen. Auch sie brauchen Hilfe. Sie haben sehr oft kein Selbstwertgefühl und vor allem keine Selbstkontrolle. Aber sie müssen begreifen, dass die Grenze zur Gewalt auf keinen Fall überschritten werden darf.

Vor Ort können sich Hilfe und Beratung Suchende jeweils an die Gleichstellungsbeauftragten Ihrer Kommune wenden; in Reichshof an die Gleichstellungsbeauftragte Iris Schicht, Telefon 02296/801213 oder per Mail zur Terminabsprache an iris.schicht@reichshof.de.


Ansprechpartner

Iris Schicht
Fachbereich: Gleichstellungsbeauftragte
Rathaus Denklingen
Zimmer: 233
Tel.: 02296 801213
E-Mail: iris.schicht@reichshof.de

Werbung: