­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Impfungen mit angepasstem Impfstoff

Ab dem 09. September 2022 werden Impfdosen von BionNTech und Moderna mit dem angepassten Impfstoff BA.1 ausgeliefert.

Oberbergischer Kreis. Aktuell berechtigt zur Impfung mit dem angepassten Impfstoff BA.1 sind Personen, die eine Booster-Impfung (Auffrischungsimpfung: Dritte oder vierte Impfung) erhalten möchten. Die angepassten Impfstoffe sind für Auffrischungsimpfungen von Personen ab 12
Jahren zugelassen. Für eine Erst- oder Zweitimpfung ist der Impfstoff BA.1 nicht zugelassen. Hier muss zuerst eine Grundimmunisierung mit den herkömmlichen Impfstoffen erfolgen.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat eine Empfehlung zu den angepassten Impfstoffen angekündigt. Bisher empfiehlt sie generell eine erste Auffrischungsimpfung für Personen ab 12 Jahren. Eine weitere Auffrischungsimpfung empfiehlt sie generell nur für folgende Personen:
• Personen ab 60 Jahren
• Personen im Alter ab 5 Jahren mit erhöhtem Risiko für schwere COVID-19-Verläufe infolge einer Grunderkrankung gemäß bestehender STIKO-Empfehlung
• BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit einem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
• Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem Kontakt zu PatientInnen und BewohnerInnen).

Auffrischimpfungen sollen laut STIKO mit einem mRNA-Impfstoff und einem Mindestabstand von 6 Monaten zur letzten Impfstoffdosis oder SARS-CoV-2-Infektion durchgeführt werden. Nur bei Personen mit Immundefizienz und daraus resultierender relevanter Einschränkung der Impfantwort
empfiehlt die STIKO einen Abstand von mindestens 3 Monaten. In der Impfstelle und im Impfmobil des Oberbergischen Kreises wird nach STIKO-Empfehlung und Erlasslage geimpft.
Die Koordinierende Impfeinheit des Oberbergischen Kreises (KoCi) erwartet im Laufe des heutigen Tages 54 Vials, aus denen jeweils sechs Impfdosen gezogen werden können. Diese standen dann heute im Rahmen der Öffnungszeiten der Impfstelle bis 15:00 Uhr und morgen beim mobilen
Impfen zur Verfügung. Das Impfmobil ist morgen in Wiehl/Bielstein von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr vor Ort.
Für den Dienstag rechnet die KoCi mit einer weiteren Lieferung an Impfstoff. "Der Oberbergische Kreis hat zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Maximalmenge bestellt. Das Land weißt dann nach einem gewissen Schlüssel die maximal für den Oberbergischen Kreis zur Verfügung stehenden
Dosen zu. Leider werden diese Zuweisungen laufend angepasst. Für die konkreten Planungen in unserer Impfstelle und dem Impfmobil bedeutet das leider eine geringe Planungssicherheit", erklärt Ralf Schmallenbach, Gesundheitsdezernent des Oberbergischen Kreises.
Die aktuellen Impfmöglichkeiten finden Sie unter www.obk.de/impfen.



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader