­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

L341: Sanierungsarbeiten zwischen Oberagger und Müllerheide - Arbeiten verzögern sich

Aktualisierung vom 07.04.2022: Die Bauarbeiten verzögern sich

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg saniert zurzeit die L341 (Eckenhagener Straße) zwischen Oberagger und Müllerheide. Die Landesstraße ist momentan in diesem Abschnitt voll gesperrt.

Bedingt durch einen hohen, coronabedingten Krankenstand bei der ausführenden Baufirma, kommt es aktuell zu Verzögerungen. Die Arbeiten werden nach derzeitigem Stand daher voraussichtlich bis Ende April dauern.

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahme werden zwischen dem Ortsausgang Oberagger und „Am Meilenstein“ mehrere Durchlässe, Schutzeinrichtungen sowie die Fahrbahn erneuert.

Großräumige Umleitungen über Sinspert, Sotterbach und Pochwerk sind ausgeschildert.
Die Spicherstraße ist während der Bauzeit als Einbahnstraße in Richtung Hahnbuche ausgewiesen und zudem für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt.

Nach Beendigung der Baumaßnahme auf der L 341 "Sanierung zwischen Oberagger und Müllerheide" durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW Ende April 2022, kommt es weiterhin zu Einschränkungen auf der "Spicher Str." zwischen Oberagger und Schmittseifen.
Durch die immer noch bestehende Absackung der "Spicher Str." wird diese weiterhin im ersten Teilstück aus Richtung Oberagger für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt. Ebenso darf dieses Teilstück wie in den letzten Wochen nur in Fahrtrichtung Eckenhagen befahren werden.
Ab der Einmündung "Eckenhagener Str." in Richtung Hüngringhausen kann die "Spicher Str." wie gewohnt von allen Fahrzeugen in beide Richtungen befahren werden.
Die Einschränkung wird bis zur voraussichtlichen Sanierung der Schadstelle im Sommer 2022 bestehen bleiben.

 _____________________________________________________________________________

Aktualisierung vom 03.03.2022: Wichtige Ausweichstrecke gesperrt - Böschungsbruch in Spichertaler Straße

Die Ausweichstrecke zwischen Oberagger und Hahnbuche, die zurzeit die Zufahrt zum Ort Eckenhagen ermöglicht, muss mit sofortiger Wirkung für Fahrzeuge über 3,5 t gesperrt werden.

Ein Gutachter stellte heute Vormittag einen erheblichen Böschungsbruch fest. Die Befahrung mit schweren Fahrzeugen über 3,5 t ist somit nicht mehr möglich.

Insbesondere der Schul- und Linienbusbetrieb wird durch diese notwendige Sperrung erheblich beeinträchtigt. In Kürze wird ein Ersatzfahrplan bekanntgegeben.

Durch Baken und Pylonen ist der Abbruchbereich gekennzeichnet. (Siehe auch Foto)

Feuerwehr und Rettungsdienst sind informiert – für die Einsatzfahrzeuge ist im Einsatzfall eine Befahrung möglich.

 _____________________________________________________________________________

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg beginnt voraussichtlich am Montag (14.2.) mit umfangreichen Sanierungsarbeiten an der L341 (Eckenhagener Straße) zwischen Reichshof-Oberagger und Reichshof-Müllerheide. Art und Umfang der Arbeiten machen eine Vollsperrung der Landesstraße nötig. Im Rahmen der Sanierungsmaßnahme werden zwischen dem Ortsausgang Oberagger und „Am Meilenstein“ mehrere Durchlässe, Schutzeinrichtungen sowie die Fahrbahn erneuert.

Großräumige Umleitungen über Sinspert, Sotterbach und Pochwerk sind ausgeschildert.

Für den Linienverkehr werden Ersatzfahrpläne ausgegeben. Die Linie 303 zwischen Eckenhagen und Gummersbach wird zu veränderten Abfahrts- und Ankunftszeiten fahren. Linien- und Schulbusse werden über die Spicherstraße ausweichen – diese ist daher während der Bauzeit in Fahrtrichtung Hahnbuche als Einbahnstraße ausgewiesen. Für die Haltestellen im Baubereich (Meilenstein) werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Bei guter Witterung werden die Arbeiten voraussichtlich zwei Monate dauern.

_____________________________________________________________________________

Baustellenbedingte Umleitung: Wichtige Änderungen auf der Linie 303 zwischen Gummersbach und Eckenhagen

Aufgrund der baustellenbedingten Vollsperrung der L341 zwischen Reichshof-Oberagger und Reichshof-Müllerheide kommt es ab 14. Februar 2022 für rund zwei Monate zu Einschränkungen und Änderungen im Linienverkehr der OVAG-Buslinie 303 (Gummersbach – Eckenhagen – Denklingen – Waldbröl). Für diesen Zeitraum gilt für die Linie 303 ein spezieller Ersatzfahrplan.

Änderungen Reichshof:

  • Die Strecke zwischen den Haltestellen Oberderschlag – Baldenberg Abzweig – Pochwerk – Allenbach – Mittelagger – Oberagger wird zur Einbahnstraße. Aufgrund fehlender Wendemöglichkeiten im Bereich Oberagger wird Richtung Gummersbach ein Zusatzbus eingerichtet. Dieser verkehrt zweimal in der Stunde als Rundverkehr zwischen Derschlag - Oberagger – Hahnbuche – Bergneustadt – Derschlag.
  • Richtung Gummersbach: Fahrgäste der o.g. Haltestellen mit Fahrtziel in Richtung Gummersbach werden mit dem Zusatzbus mit Abfahrt an der gegenüberliegenden Haltestelle über Hahnbuche - Bergneustadt in Richtung Derschlag umgeleitet und steigen dort um in die reguläre Linie 303 Richtung Gummersbach Bahnhof.
  • Richtung Waldbröl: In diese Richtung gilt der reguläre Fahrweg. Fahrgäste der betroffenen Haltestellen mit Fahrtziel in Richtung Waldbröl nutzen bitte die reguläre Linie 303 und nicht den im Rundverkehr fahrenden Zusatzbus Baustellenrundverkehr.
  • Für die Haltestelle Müllerheide wird in Höhe des Restaurants Pfeffermühle eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Änderungen Bergneustadt:
Die Haltestellen Graf-Eberhard-Platz/Zentrum (Haltestelle in der Bahnstraße), Wilhelmstraße und Gymnasium werden zusätzlich durch die Linie 303 und durch den Zusatzbus bedient.

Änderungen in Derschlag:
An der Haltestelle Busbahnhof fährt die reguläre Linie 303 in Richtung Gummersbach während der Baumaßnahme auf der anderen Seite (wie die Linie 301 Richtung Gummersbach) ab.

Weitere Hinweise:
Um die Auswirkungen im Linienverkehr so gering wie möglich zu halten und die Erreichbarkeit von Anschlussverbindungen weiterhin zu ermöglichen, ändern sich auf der Linie 303 diverse Abfahrtzeiten. Alle Fahrgäste der 303 werden gebeten, sich rechtzeitig über die Abfahrtzeiten des Ersatzverkehrs über die elektronische Fahrplanauskunft oder die Ersatzfahrpläne an den entsprechenden Haltestellen zu informieren.
Alle aktuellen Fahrzeiten sind in der elektronischen Fahrplanauskunft sowie an den Haltestellen einzusehen.
Den Ersatzfahrplan finden Sie als PDF auf der OVAG-Webseite unter: www.ovaginfo.de/umleitungen



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader