­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Oberbergischer Kreis plant die ersten Impfungen

Die ersten Impfungen werden voraussichtlich noch in diesem Jahr durchgeführt.

Oberbergischer Kreis. „Aktuell gehen wir davon aus, dass die ersten Impfungen im Oberbergischen Kreis zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden werden“, ist sich Ralf Schmallenbach, Leiter des Impfzentrums Oberberg, sicher. Hierzu gab es heute Vormittag Abstimmungsgespräche mit
der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) in Düsseldorf.
Die durch den Oberbergischer Kreis festgelegte Impfreihenfolge sieht im ersten Schritt eine Impfung der Alten- und Pflegeheime vor, und zwar der Größe nach. Somit soll das Risiko eines Ausbruchgeschehen in einer größeren Einrichtung zukünftig minimiert werden. Vorrausetzung ist jedoch, dass die Vorbereitungen in den Einrichtungen, die der Gesetzgeber vorgesehen hat abgeschlossen sind und dass aktuell kein Ausbruchsgeschehen in der Einrichtung vorherrscht.
Erst im nächsten Schritt, wenn ausreichend Impfstoff für den Oberbergischen Kreis zugeteilt wurde, starten die Impfungen im Impfzentrum des Oberbergischen Kreises.
Landrat Jochen Hagt bittet die Oberbergischen Pflegeeinrichtungen und auch alle Oberberginnen und Oberberger um Geduld: „Die KVNO koordiniert im Rheinland die Terminvergabe für die berechtigten Personenkreise – auch für das Impfzentrum im Oberbergischen Kreis.“ In der ersten Impfphase sollen vor allem über 80-jährige Personen geimpft werden.



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader