­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Interkommunale Zusammenarbeit der Gemeinden Morsbach und Reichshof

Die Räte der Gemeinden Morsbach und Reichshof haben in ihren letzten Sitzungen die Wege zur interkommunalen Zusammenarbeit beider Kommunen geebnet.

Bereits 2019 kam es zwischen den Gemeinden Reichshof und Morsbach zu ersten Überlegungen, in welchen Bereichen eine interkommunale Zusammenarbeit möglich und sinnvoll ist. Ziel der Zusammenlegungen ist das Entgegenwirken zu dem bereits jetzt schon bestehenden Fachkräftemangel. Außerdem erhoffen sich die Verwaltungsführungen Kosteneinsparungen in den jeweiligen Aufgabenbereichen.

Nachdem das Land Nordrhein-Westfalen im Juli 2019 eine entsprechende Förderrichtlinie (Interkommunale Zusammenarbeit NRW) veröffentlicht hatte, bemühten sich beide Kommunen gemeinsam um entsprechende Fördermittel. So wurde nach der Fördermittelzusage (90 Prozent) durch die Bezirksregierung Köln ein externes Fachbüro mit der Projektdurchführung beauftragt. Die Allevo Kommunalberatung GmbH aus Meerbusch beschäftigte sich mit den verschiedenen Verwaltungsprozessen beider Kommunen und stellte ihre Ergebnisse den einzelnen Gremien und auch den Mitarbeiter:innen beider Verwaltungen vor. Nach Zustimmung aller Gremien sowie beider Personalräte im letzten Jahr, stand einer Zusammenarbeit in folgenden Aufgabenbereichen nichts mehr entgegen:

• Gemeinsame Zahlungsabwicklung/Vollstreckung
• Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten
• Erhebung von Elternbeiträgen

Auf der Grundlage der theoretischen Möglichkeiten aus einer gemeinsamen Aufgabenerledigung mit Synergieeffekten, vorhandener oder bevorstehender Vakanzen und vorhandener bzw. angestrebter Softwareausstattung, bestand die Herausforderung darin, eine Kombination aus geeigneten (Ausbildung/Vergütung) und motivierten Kolleginnen und Kollegen sowie zur Verfügung stehender Arbeitsplätze und Räumlichkeiten zu finden und damit eine erfolgreiche Interkommunalen Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Reichshof und Morsbach zu ermöglichen.

In einen ersten Schritt werden die Zahlungsabwicklungen sowie die Vollstreckung beider Kommunen zum 01.02.2024 zusammengelegt und in der Gemeinde Morsbach angesiedelt. Um den Ablauf so reibungslos wie möglich zu gestalten, bleibt die gemeinsame Zahlungsabwicklung in Morsbach am 01. und 02.02.2024 geschlossen. Ab dem 05.02.2024 steht den Bürgerinnen und Bürgern die gemeinsame Zahlungsabwicklung wieder zur Verfügung und ist künftig wie folgt erreichbar: Telefon: 02294-699 514, E-Mail: gemeindekasse@gemeinde-morsbach.de.

Auch die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten beider Gemeinden werden ab dem 01.02.2024 zusammengelegt und werden durch die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Reichshof ausgeführt.

Weiterhin werden die Aufgaben zur Erhebung von Elternbeiträgen für Reichshof und Morsbach zukünftig gebündelt. Vorgesehen ist hier, diese Bereiche im Denklinger Rathaus anzusiedeln. Die entsprechenden Arbeiten zur Beitragserhebung werden ab dem 01.03.2024 durch Mitarbeiterinnen in der Gemeinde Reichshof, auch für die Gemeinde Morsbach ausgeführt.

Die zu allen drei vorgenannten Aufgabenbereichen benötigten öffentlich-rechtlichen Vereinbarungen wurden im Reichshofer Rathaus am 17.02.2024 von den Bürgermeistern und den Kämmerern beider Kommunen unterzeichnet. „Durch die Interkommunale Zusammenarbeit wird der ohnehin schon positive Kontakt zur Nachbarkommune Reichshof weiter verstärkt“, freut sich der Morsbacher Bürgermeister Bukowski. Auch Bürgermeister Gennies ist sich sicher, dass durch die Zusammenlegung einzelner Aufgabenbereiche schon jetzt viele Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Eine weitere Kooperation ist im Bereich der Gewerbeangelegenheiten Reichshof/Morsbach schon in trocken Tüchern. Diese Tätigkeiten werden im Reichshofer Rathaus ab Herbst 2024 durch Mitarbeiter der Reichshofer Verwaltung wahrgenommen.

Die Verwaltungsführungen beider Gemeinden sehen auf lange Sicht zusätzliche Möglichkeiten der Interkommunalen Zusammenarbeit. Hierzu werden weitere Untersuchungen und Analysen durch das externe Beratungsbüro erfolgen.

Die Interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Reichshof und Morsbach ist besiegelt. V.l.n.r. Kämmerer Gerd Dresbach, Bürgermeister Rüdiger Gennies (beide Gemeinde Reichshof), Bürgermeister Jörg Bukowski und Kämmerer Klaus Neuhoff (beide Gemeinde Morsbach).



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader

Ihr Ansprechpartner

Gerd Dresbach
Gemeindekämmerer / Fachbereichsleiter II
Zimmer: 231
Tel.: 02296 801224
E-Mail: gerd.dresbach@reichshof.de