­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Traditionelle Osterfeuer können wieder stattfinden

Gemäß dem Erlass des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz vom 22.03.2022 können, aufgrund der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung und anders als in den vergangenen Jahren, Veranstaltungen und Versammlungen, wie auch Osterfeuer, stattfinden.
Zwar ist immissionsschutzrechtlich das Verbrennen und Abbrennen von Gegenständen im Freien grundsätzlich untersagt, soweit dadurch die Nachbarschaft oder Allgemeinheit gefährdet oder erheblich belästigt werden.

In Abstimmung mit dem Landesrecht hat die Gemeinde Reichshof allerdings in ihrer Ordnungsbehördliche Verordnung vom 16.12.1999 (in der Fassung des III. Nachtrages vom 25.04.2018) von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Ausnahmen wie u.a. Osterfeuer zuzulassen.
Voraussetzung ist, dass diese von in der Ortsgemeinschaft verankerten Glaubensgemeinschaften, Organisationen, Vereinen oder Ähnlichen ausgerichtet werden und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich sind.
Es darf nur unbehandeltes Holz, Baum- und Strauchschnitt sowie sonstige Pflanzenreste verbrannt werden. Das Verbrennen von beschichtetem oder behandeltem Holz und sonstigen Abfällen ist weiterhin verboten.
Die aktuellen Hygienevorschriften, die sich aus der Corona-Schutzverordnung ergeben, sind genauso zu beachten, wie die vorherige Anzeige bei der örtlichen Ordnungsbehörde.



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader

Ihr Ansprechpartner

Markus Pollmann
Fachbereich: Sicherheit und Ordnung, Personenstandswesen, Bürgerbüro
Rathaus Denklingen
Zimmer: 206
Tel.: 02296 - 801 237
E-Mail: markus.pollmann@reichshof.de