­
02296 801-0      info@reichshof.de
A A

Warnung der Bevölkerung

Damit die Bevölkerung der Gemeinde Kenntnis von einer Schadenslage – bevorstehend oder bereits eingetreten – erhält, hat u. a. die Verwaltung verschiedenste Möglichkeiten Informationen an die Bevölkerung weiterzugeben.

Zum einen sind das Fernseh- und Rundfunksender, die ihre Programme unterbrechen und die Warnung sofort weitergeben. Selbst bei einem Stromausfall können große Rundfunksender aufgrund vorhandener Notstromaggregate senden.

Zum anderen gibt es die WarnApp NINA, die amtliche Warn-App des Bundes, sowie KATWARN, welches als App, aber auch als SMS-/E-Mail-Dienst zur Verfügung steht.
 Amtliche Wetterwarnungen gibt es in der App WarnWetter des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Sie werden gleichzeitig auch über andere Warn-Apps herausgegeben.

Als Warnmittel mit Weckeffekt hat die Gemeinde Reichshof Sirenen installiert. Diese Katastrophen-Schutzsirenen sind an folgenden Standorten zu finden:

  • Wildbergerhütte
  • Denklingen
  • Eckenhagen

Die Installation zwei bis drei weitere Sirenen ist geplant.

Daneben existieren noch die Sirenen auf den Feuerwehrgerätehäusern. Diese werden umgerüstet, so dass sie neben den bekannten Feuerwehr-Alarmierungen zukünftig auch für eine Katastrophenwarnung verwendet werden können.

Wenn dies abgeschlossen ist, ist das Gemeindegebiet ausreichend mit Sirenen ausgerüstet.

Folgende Warntöne können wiedergegeben werden:

  • Warnung bei Gefahren durch Heulton (auf- und abschwellend)
  • Entwarnung (Dauerton)
  • Probealarm (Kombination aus den Tönen „Entwarnung“ – „Warnung“ – „Entwarnung“)
  • Alarmierung der Feuerwehr (Dauerton, zweimal unterbrochen)

 

Des weiterem kann die Verwaltung einen Lautsprecherwagen einzusetzen, um möglichst viele Bewohner eines betroffenen Gebiets zu erreichen, wenn zum Beispiel ein Bereich evakuiert werden muss. Je nach Einsatzlage kann die Feuerwehr hierbei mit ihren Fahrzeugen unterstützen.

Viele Behörden nutzen mittlerweile Social Media und Internetseiten für die Warnung der Bevölkerung. Der Vorteil besteht darin, dass die Warnungen sich durch die Netz-Dynamik sehr schnell weiterverbreiten. Der Nachteil ist, dass bei Stromausfällen auch die Netzserver ausfallen können und somit dieser Kanal für Warnungen nicht mehr zur Verfügung steht.


Wovor warnen wir?

Nachdem Sie erfahren haben, dass die Verwaltung verschiedenste Möglichkeiten hat, Sie – die Bevölkerung - vor einer Gefahr zu warnen, möchten wir Ihnen in den nächsten Ausgaben des Reichshofkuriers einige Schadenslagen darstellen, vor denen gewarnt wird:

  • Hochwasser (und sonstige „Naturgefahren“)
  • Sturm („Gefährliche Wetterlage“)
  • Feuer
  • Radioaktivität
  • Sonstige Gefahren wie Waffengewalt und Angriffe, Unfälle in Chemiebetrieben, Stromausfall/Ausfall der Versorgung, Krankheitserreger


Sie erfahren in dieser Reihe, wie Sie sich vor den einzelnen Gefahren schützen können und welche Maßnahmen Sie für Ihren Haushalt treffen können.

Weitere Informationen zur Warnung erhalten Sie zu:

NINA-WarnApp:
https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Warn-App-NINA/warn-app-nina_node.html

KATWARN:
https://www.katwarn.de/

WarnWetter-App des DWD:
https://www.dwd.de/DE/leistungen/warnwetterapp/warnwetterapp.html

Sirenen-Töne:
https://www.im.nrw/themen/gefahrenabwehr/warnung-und-sirenen/sirenen

Warn-Seite der Oberbergischen Kreises:
https://www.obk.de/cms200/notfall_infos/wdb/

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:
https://www.bbk.bund.de/DE/Home/home_node.html


Weitere Informationen zu Gefahrlagen erhalten Sie zu:

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe:
https://warnung-der-bevoelkerung.de/warnung/

Tipps zur Versorgung:
https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/warnung-vorsorge_node.html

Öffentliche Bekanntmachungen/Allgemeinverfügungen des Oberbergischen Kreises:
https://www.obk.de/cms200/aktuelles/oeffentliche_bekanntmachungen/



PDF-Dateien können mit dem kostenlosen Adobe Reader© angezeigt und ausgedruckt werden, den Sie über diesen Link downloaden können:
http://get.adobe.com/de/reader

Ihr Ansprechpartner

Joachim Kühr
Fachbereich: Sicherheit und Ordnung, Personenstandswesen, Bürgerbüro
Rathaus Denklingen
Zimmer: 203
Tel.: 02296 801236
E-Mail: joachim.kuehr@reichshof.de